Erfolgreiches Benefizkonzert
Orgelmusik für die Menschenrechte. Mechthild Schulte, Kirchenmusikerin aus Warstein und Mitglied der Soester ai-Gruppe, gab am Sonntag, 19. September, ein Benefizkonzert für die Menschenrechtsarbeit von amnesty international.
Bereits im Jahr 2003 hatte Mechthild Schulte in Neu-St.-Thomä konzertiert. 
Bei ihrem zweiten Auftritt in der gotischen Kirche standen diesmal Werke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Johann Christian Heinrich Rinck und Felix Mendelssohn Bartholdy auf dem Programm. 
Die Musikerin schlug einen musikalischen Bogen vom 17. bis zum 19. Jahr- hundert. Die Besucher dankten mit lang anhaltendem Beifall und sorgten für eine gut gefüllte Spendendose. 
ai bat die Gäste um Unterschriften unter einen Appellbrief zur Kampagne “Hinsehen & Handeln - Gewalt gegen Frauen verhindern”. 
Viele Konzertbesucher unterstützten die Aktion mit ihrer Unterschrift.
Gruppensprecherin Ulla Gutsche überreichte Mechthild Schulte einen Blumenstrauß und nahm ihr das Versprechen ab, auch im nächsten Jahr wieder ein Orgelkonzert für ai zu geben. 
Konzert für die Menschenrechte: Mechthild Schulte an der Orgel von Neu-St.- Thomä.
Gruppensprecherin Ulla Gutsche bedankte sich bei Mechthild Schulte mit einem Blumenstrauß. 
Fotos: Martin Huckebrink
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen