ai-Aktion am Tag der Menschenrechte 2005:
Guantanamo schließen
„Selten waren die Leute so schnell bereit, ihre Unterschrift für eine Aktion von amnesty international zu geben“, zog Ulla Ulla Gutsche, Sprecherin der Soester ai-Gruppe nach der Aktion am Tag der Menschenrechte Bilanz.
Overalls und Mundschutz: Mitglieder der Soester ai-Gruppe sorgten in einer Montur, die an die Kleidung der Guantanamo-Gefangenen erinnert, für Aufsehen.
ai Soest informierte in der Brüderstraße über die Situation der Gefangenen im US-Lager Guantanamo. Blickfang waren dabei ai-Gruppenmitglieder, die in orange Overalls, mit Mundschutz und schwarzer Mütze Info-Material verteilten. Die Overalls hatte ai bei der Müllabfuhr ausgeliehen. Sie erinnerten zusammen mit dem Mundschutz und den Mützen an die Montur, die die Gefangenen auf Guantanamo tragen müssen.
Viele Passanten unterschrieben die Petition an Präsident George W. Bush.
ai verteilte die Aktionspostkarten zu Guantanamo und bat um Unterschriften unter die ai-Petition an Präsident George W. Bush. Darin geht es um die Klärung des Falles Murat Kurnaz. Der Bremer türkischer Abstammung wird seit 2002 in Guantanamo festgehalten – ohne Anklage  und Verfahren.
 
Die aktuelle Diskussion um Geheim- flüge des CIA und der Fall des deutschen Staatsbürgers  el-Masri, der von der CIA entführt worden war und offenbar Folter zu erdulden hatte, trug dazu bei, mit Passanten leicht ins Gespräch zu kommen. Einige kamen sogar spontan auf den Stand zu und fragten: „Wo kann ich hier unterschreiben?“ Eine seltene Erfahrung bei ai-Aktionen.
Am Ende hatten über 80 Menschen den Appellbrief unterschrieben. Zusätzlich füllten viele die Aktionspostkarte aus, andere nahmen sie mit, um sie selber abzuschicken. 
Mit großflächigen Fotos machte ai auf  die Situation in Guantanamo aufmerksam.
An der  Petition für Murat Kurnaz kann man sich  auch noch bis  31.12.2005 online unter www.amnesty.de  beteiligen. 
(Text und Fotos: Martin Huckebrink)
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen