Urkunde als Dankeschön

Schulleiter Klaus Grothe überreichte die Urkunde an Hanno Kreimer und Valentina Guida von der Schülervertretung (SV) während der Mottowoche der Abiturienten am Städtischen Gymnasium Erwitte. An diesem Tag hatten sich die Jugendlichen in orientalische Gewänder gehüllt. Foto: Huckebrink  
Genau 253 635 Briefe sind beim Briefmarathon 2015 zusammen- gekommen. Ein großer Erfolg, an dem auch Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Erwitte ihren Anteil haben. Aktive der Schülervertretung (SV) hatten nämlich in der Kursen des Faches Sozialwissenschaften über Menschenrechtsverletzungen informiert und zu ausgewählten Fällen um Unterschriften unter Appellbriefe gebeten. Viele Schülerinnen und Schüler machten mit und so ging vor Weihnachten ein dicker Umschlag nach Berlin zur deutschen ai-Sektion. Von dort wurden die Schreiben an die Verantwortlichen für Menschenrechtsverletzungen weitergeleitet.
Für ihre Engagement dankte Selmin Çaliskan, Generalsekretärin der deutschen ai-Sektion, den Jugendlichen jetzt mit einer Urkunde. Schulleiter Klaus Grothe überreichte sie an Valentina Guida und Hanno Kreimer, die sich besonders für die Aktion eingesetzt hatten, und lobte die SV für ihren Einsatz für die Menschenrechte.
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen