Schmökern für die Menschenrechte
Bücherflohmarkt bringt dringend benötigtes Geld

 Menschenrechtsarbeit ist ehrenamtliche Arbeit. Die Soester AI-Mitglieder investieren einen Teil ihrer Freizeit in den Einsatz für die Menschenrechte. Dennoch braucht Amnesty International Geld. Geld, um die Menschenrechtsarbeit zu finanzieren. Recherchen vor Ort verursachen Kosten, Info-Material muss bezahlt und die hauptamtlichen Mitarbeiter der deutschen Sektion mit Sitz in Bonn und des internationalen Sekretariats in London müssen entlohnt werden. Das Geld müssen die einzelnen AI-Gruppen überall auf dem Globus aufbringen. Jede Gruppe hat dafür ihr eigenes Konzept entwickelt. Das Erfolgsrezept der Soester Gruppe ist seit Jahren ein großer Flohmarkt. Über viele Jahre baute die Gruppe einen Riesentrödel am Morgner-Haus auf. Seit einigen Jahren gibt einen reinen Bücher-Flohmarkt in der Adam-Kaserne am Meiningser Weg. Dort nutzt die Gruppe einen Raum, um Bücher zu lagern, die für die Menschenrechtsarbeit gespendet wurden.
„Dieser Flohmarkt ist unsere wichtigste Einnahmequelle“, weiß Brigitte Spengler. Sie ist in der Soester Gruppe für die Finanzen verantwortlich. Ein paar Wochen vor dem Markttag bittet die Gruppe um Bücherspenden. „Dann türmen sich die Bände regelmäßig schon nach zwei Stunden zu riesigen Lektürebergen“, berichtet Langer. In mühevoller Arbeit sortieren die AI-Aktiven die Bücherspenden und bieten sie am Flohmarkttag nach Themengebieten geordnet an. „Immer sind auch echte Raritäten dabei“, erinnert sich Langer an Bibliophile, die auf dem Flohmarkt erfolgreich auf Schatzsuche gingen. 
Rechtzeitig vor den Sommerferien, am Samstag, 16. Juli,  können sich Bücherwürmer auch in diesem Jahr wieder mit Lesefutter eindecken. gegeben.
Neben dem Flohmarkt sind die regelmäßigen Überweisungen eines seit Jahren stabilen Unterstützerkreises und Zahlungen von Straftätern Pfeiler des AI-Budgets. Gerichte verurteilen Menschen, die mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sind, zu einer Geldstrafe, die sie an eine gemeinnützige Einrichtung oder Organisation wie AI leisten müssen. 
 
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen