Erfolgreiches Engagement
 

Die Soester Gruppe hat seit ihrem Bestehen Langzeitgefangene betreut, die letztlich alle freigelassen worden sind. Viele Briefaktionen, an denen sich die Soester Bevölkerung aktiv beteiligt hat, haben dazu beigetragen. 
Beispiele:  Von 1981 bis 1999 kümmerte sich AI um den  Syrer Ahmad’Isa. Er  wurde im Rahmen einer großen Verhaftungswelle nach dem Putsch des Präsidenten Assad (Vater des heutigen Präsidenten) ohne Anklage und Gerichtsverfahren inhaftiert weil er im Rahmen einer Protestaktion Flugblätter verteilt hatte. 
Er verschwand für 18 Jahre in syrischen Gefängnissen ohne einen Kontakt zur Außenwelt. Dezember 1998 wurde er zusammen mit 400 anderen Oppositionellen  freigelassen.
1992: Der vietnameische Schriftsteller Le van Tien wurde wegen seiner Gedichte, die als staatsfeindlich betrachtet wurden, mehrfach verhaftet und zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Breit angelegte Protestaktionen aus verschiedenen Teilen der Welt, an denen auch die Soester Gruppe intensiv beteiligt war, führten zu seiner Freilassung. Er erhielt die Möglichkeit in die USA auszuwandern.
1999  wurden im Kosovo-Krieg 143 Männer aus dem Ort Djakovica von Serben inhaftiert und nach Serbien verschleppt. In einem kollektiven Verfahren wurden sie verurteilt, Anschläge auf serbische Polizisten verübt zu haben. Sie wurden in Serbien auf verschiedene Gefängnisse verteilt und dort gefoltert und misshandelt. Die Männer waren in sehr schlechtem Gesundheitszustand und wurden medizinisch nicht versorgt. 

Ab 2001 bemühte sich die Soester Gruppe zusammen mit einer anderen AI-Gruppe um die Freilassung der Djakovica-Gruppe. Mit Erfolg:  Alle 143 Männer kamen frei.

 
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen