briefe gegen das vergessen
BRIEFE GEGEN DAS VERGESSEN - AKTION DES MONATS MAI 2015

 
Eritrea - Aster Fissehatsion 
 Aster Fissehatsion: © Privat
Aster Fissehatsion wird seit September 2001 ohne Anklage oder Gerichtsverfahren und ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft gehalten. Sie war gemeinsam mit zehn weiteren Personen festgenommen worden, die alle der regierungskritischen "G-15-Gruppe" angehörten. Unter den Festgenommenen befand sich auch ihr früherer Ehemann, der einstige Vize-Präsident von Eritrea, Mahmoud Ahmed Sheriffo.
2001 wuchs in Eritrea die Kritik an der alleinregierenden Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit (People's Front for Democracy and Justice - PFDJ) und an der Art, wie der Präsident das Land regiert und die Partei führt. Diese Kritik wurde öffentlich, als im Mai 2001 eine Gruppe von 15 hochrangigen Parteimitgliedern (seitdem bekannt als "G-15-Gruppe") einen Brief an PFDJ-Mitglieder schrieb, in dem Missstände benannt und Lösungsvorschläge gemacht wurden. Außerdem wurden der Präsident und die PFDJ an das korrekte und verfassungsgemäße Vorgehen bei Parteiversammlungen erinnert und eine versprochene Justizreform angemahnt.
Im August 2001 warf das Generalsekretariat der PFDJ der "G-15-Gruppe" vor, das Land zu destabilisieren. Die Gruppe antwortete mit einem offenen Brief, in dem sie das eritreische Volk aufrief, die Probleme des Landes gemeinsam zu lösen. Am Abend des 18. September 2001 wurden 11 der 15 Gruppenmitglieder festgenommen.
Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den eritreischen Präsidenten und bitten Sie ihn, Aster Fissehatsion und alle weiteren gewaltlosen politischen Gefangenen entweder freizulassen oder einer international als Straftat anerkannten Handlung anzuklagen. Fordern Sie ihn zudem auf, umgehend den Verbleib und das Schicksal aller gewaltlosen politischen Gefangenen öffentlich zu machen und ihnen Zugang zu ihren Familien und Rechtsbeiständen zu gewähren.

Schreiben Sie in gutem Arabisch, Tigrinya, Englisch oder auf Deutsch an:
Isaias Afewerki
Office of the President
PO Box 257
Asmara
ERITREA
(Anrede: Your Excellency / Exzellenz)
Fax: 00 291 - 112 51 23
(Standardbrief Luftpost bis 20 g: 0,80 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
BOTSCHAFT DES STAATES ERITREA
Herrn Yohannes Woldu Habtemikael, I. Sekretär
Stavangerstraße 18
10439 Berlin
Fax: 030 - 44 67 46 21
E-Mail: embassyeritrea@t-online.de


Sie können dazu einen in deutscher oder englischer Sprache verfassten Brief downloaden. 
(siehe unten)
Hier der deutsche Text:

Isaias Afewerki
Office of the President
PO Box 257
Asmara
ERITREA

Sehr geehrter Herr Präsident, 

bitte geben Sie mir ein paar Minuten Zeit, um Sie über das Schicksal von Aster Fissehatsion zu informieren.

Aster Fissehatsion wurde im September 2001 gemeinsam mit zehn weiteren Personen festgenommen. Seitdem wird sie ohne Anklage oder Gerichtsverfahren und ohne Kontakt zur Außenwelt in Haft gehalten. 
Die Mitglieder der G-15- Gruppe haben in einem offenem Brief an die Bevölkerung im August 2001 die regierende Partei kritisiert. Aster Fissehatsion ist ein Mitglied dieser G-15-Gruppe. Daraufhin wurden die Mitglieder dieser Gruppe inhaftiert.
Sie hat lediglich ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen. 

Ich bitte Sie eindringlich , dafür zu sorgen, dass Aster Fissehatsion entweder unverzüglich freigelassen oder angeklagt wird. Eine Anklage kann nur aufgrund einer international anerkannten Straftat erfolgen. Bitte setzen Sie mich über den Verbleib und das Schicksal aller gewaltlosen politischen Gefangenen in Kenntnis und veröffentlichen Sie ihren Aufenthaltsort. Gewähren Sie ihnen Kontakt zu ihren Familien und Anwälten.

Hochachtungsvoll
 


Sollten Sie eine Antwort auf Ihr Appellschreiben erhalten, schicken Sie bitte eine Kopie an amnesty international.
amnesty international, Postfach, 53108 Bonn 
Tel.: 0228/983730;
Fax: 0228/630036
E-mail: Info@amnesty.de   Internet: www.amnesty.de


Anschreiben 
in Englisch als Druckausgabe:
pdf
 
Anschreiben 
in Deutsch als Druckausgabe:
pdf
 

zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen