briefe gegen das vergessen
BRIEFE GEGEN DAS VERGESSEN - AKTION DES MONATS JANUAR 2014

 
Vietnam: Tran Huynh Duy Thuc
Tran Huynh Duy Thuc: © Private
Im Januar 2010 wurde der Menschenrechtsverteidiger Tran Huynh Duy Thuc wegen seiner Publikationen und Ansichten zu politischen Fragen sowie wirtschaftlichen und sozialen Reformen zu 16 Jahren Haft und anschließenden fünf Jahren Hausarrest verurteilt. Der Geschäftsmann und Blogger ist 47 Jahre alt. Zurzeit verbüßt er seine Gefängnisstrafe unter sehr schlechten Haftbedingungen im Straflager Xuan Moc in Ba Ria in der südöstlich gelegenen Provinz Vung Tao
Tran Huynh Duy Thuc wurde am 24. Mai 2009 festgenommen und zunächst des "Diebstahls von Telefonleitungen" beschuldigt, aber anschließend der "Propaganda gegen den Staat" bezichtigt. Dies wurde später in die Anklage "Versuch des Umsturzes" geändert, und er wurde schuldig gesprochen.
In seinem Gerichtsverfahren vor dem Volksgericht in Ho-Chi-Minh-Stadt sagte Tran Huynh Duy Thuc aus, dass er in der Untersuchungshaft gefoltert worden sei, um ihn zu einem Geständnis zu zwingen. ZeugInnen gaben an, dass die Richter sich 15 Minuten beraten hätten, um zu einem Urteil zu finden. Die Verlesung des Urteils dauerte jedoch 45 Minuten, was die Vermutung nahe legt, dass das Schriftstück vor der Urteilsfindung aufgesetzt wurde. Der Schuldspruch gegen Tran Huynh Duy Thuc wurde auch in einem Berufungsverfahren im Mai 2010 aufrechterhalten.
Bitte schreiben Sie höflich formulierte Briefe an den Minister für öffentliche Sicherheit und fordern Sie ihn auf, Tran Huynh Duy Thuc unverzüglich und bedingungslos freizulassen. Denn der Menschenrechtsverteidiger ist ein gewaltloser politischer Gefangener, der sich nur deshalb in Haft befindet, weil er seine Ansichten in friedlicher Form geäußert hat. Bitten Sie um die Gewährleistung, dass die UNO-Mindestgrundsätze für die Behandlung von Gefangenen eingehalten werden, solange sich Tran Huynh Duy Thuc noch in Haft befindet - dazu gehören regelmäßige Familienbesuche und eine angemessene medizinische Versorgung.

Schreiben Sie in gutem Vietnamesisch, Englisch oder auf Deutsch an:
Minister of Public Security
Gen Tran Dai Quang
Ministry of Public Security
44 Yet Kieu Street, Hoan Kiem District
Ha Noi
VIETNAM
Fax: 00 844 - 39 42 02 23
Online Kontaktformular: www.mps.gov.vn/web/guest/contact_english
(Standardbrief Luftpost bis 20g: 0,75 €)

Senden Sie bitte eine Kopie Ihres Schreibens an:
Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
I.E. Frau Thi Hoang Anh Nguyen
Elsenstraße 3, 12435 Berlin
Fax: 030 - 53 63 02 00
E-Mail: info@vietnambotschaft.org


Sie können dazu einen in deutscher oder englischer Sprache verfassten Brief downloaden. 
(siehe unten)
Hier der deutsche Text:
Minister of Public Security
Gen Tran Dai Quang
Ministry of Public Security
44 Yet Kieu Street, Hoan Kiem District
Ha Noi
VIETNAM 

Sehr geehrter Herr Minister,

im Mai 2009 wurde der Menschenrechtsverteidiger Tran Huynh Duy Thuc festgenommen. Zunächst wurde er beschudigt, Telefonleitungen gestohlen zu haben. Dies wurde später in die Anklage “Versuch des Umsturzes” geändert. Im Januar 2010 wurde Tran Huynh Duy Thuc schuldig gesprochen und zu 16 Jahren Haft und anschließenden fünf Jahren Hausarrest verurteilt. In seinem Gerichtsverfahren sagte Tran Huynh Duy Thuc aus, dass er in der Untersuchungshaft gefoltert worden sei, um ihn zu einem Geständnis zu zwingen. 

Tran Huynh Duy Thuc ist ein gewaltloser politischer Gefangener, der sich nur deshalb in Haft befindet, weil er seine Ansichten in friedlicher Form geäußert hat. Ich fordere Sie deshalb dazu auf, ihn unverzüglich und bedingungslos freizulassen. Bitte sorgen Sie außerdem dafür, dass Tran Huynh Duy Thuc von seiner Familie besucht werden kann und eine angemessene medizinische Versorgung erhält, solange er sich noch in Haft befindet. 

Mit freundlichen Grüßen
 


Sollten Sie eine Antwort auf Ihr Appellschreiben erhalten, schicken Sie bitte eine Kopie an amnesty international.
amnesty international, Postfach, 53108 Bonn 
Tel.: 0228/983730;
Fax: 0228/630036
E-mail: Info@amnesty.de   Internet: www.amnesty.de


Anschreiben 
in Englisch als Druckausgabe:
pdf
rtf
Anschreiben 
in Deutsch als Druckausgabe:
pdf
rtf

zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen