briefe gegen das vergessen
BRIEFE GEGEN DAS VERGESSEN - AKTION DES MONATS JANUAR 2007

VIETNAM 
 

Truong Quoc Huy

Der 25-jährige Truong Quoc Huy wurde am 18. August 2006 in einem Internetcafé in Ho-Chi-Minh-Stadt festgenommen, nachdem er sich bei einem Diskussionsforum im Internet eingeloggt hatte. 
Es soll Anklage wegen »feindlicher Propagandatätigkeit gegen die Sozialistische Republik Vietnam« gegen ihn erhoben worden sein. 
ai betrachtet ihn indes als gewaltlosen politischen Gefangenen und fordert seine sofortige und bedingungslose Freilassung. 
Truong Quoc Huy war bereits im Oktober 2005 festgenommen worden, nachdem er im Internet an einer Diskussion über Demokratie und Menschenrechte teilgenommen hatte. Anschließend wurde er neun Monate lang festgehalten. 
Nach seiner Freilassung im Juli 2006 erklärte Truong Quoc Huy, dass er die neue, im Internet präsente Demokratiebewegung »Bloc 8406« unterstütze, die sich für politische Veränderungen auf friedlichem Wege und die Achtung der Menschenrechte einsetzt. 
In den letzten Jahren haben die Behörden ihre Kontrolle des Internets verschärft. Internetanbieter sowie Betreiber von Internetcafés sind gezwungen, den Behörden Informationen über ihre Kunden bereitzustellen. Nach dem Gesetz ist die Verbreitung von Inhalten verboten, die »die nationale Sicherheit oder die soziale Ordnung gefährden«.


Schreiben Sie bitte höflich formulierte Briefe an den vietnamesischen Ministerpräsidenten, in denen sie die bedingungslose Freilassung von Truong Quoc Huy und aller Personen fordern, die festgenommen worden sind, weil sie ihr Recht auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen wollten. Fordern Sie die Regierung auf, Bestimmungen in Bezug auf das Internet aufzuheben oder so abzuändern, dass sie mit Vietnams Verpflichtung zur Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards in Einklang gebracht werden. 

Schreiben Sie in gutem Vietnamesisch, Englisch oder auf Deutsch an: 

Prime Minister Nguyen Tan Dung / Office of the Prime Minister
Hoang Hoa Tham / Ha Noi / VIETNAM (korrekte englische Anrede: Dear Prime Minister) / Telefax 008 44 - 823 18 72 (über das Außenministerium: »Please forward to…«) / E-Mail banbientap@mofa.gov.vn (über das Außenministerium: »Please forward to…«)

Bitte senden Sie eine Kopie Ihres Schreibens an:
Kanzlei der Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam
S.E. Herrn Duc Mau Tran / Elsenstr. 3 / 12435 Berlin
Telefax: 030 - 53 63 02 00 / E-Mail: info@vietnambotschaft.org

(Aerogramm bis 5g: € 1,00; Standardbrief Luftpost bis 20g: € 1,70)


Sie können dazu einen in deutscher oder englischer Sprache verfassten Brief herunterladen. 
(siehe unten)
Hier der deutsche Text:
Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

Angesichts von Berichten über die Verhaftung von Truong Quoc Huy, nachdem er sich in einem Internetcafé in ein Diskussionsforum eingeloggt hatte, bin ich sehr besorgt. Berichten zufolge wurde er mit „Feindlicher Propaganda gegen die Sozialistische Republik Vietnam“ angeklagt. 
Truong Quoc Huy war bereits im Oktober 2005 wegen der Teilnahme an einer Diskussion über Demokratie und Menschenrechte im Internet verhaftet worden. Danach wurde er neun Monate lang festgehalten. Nach seiner Freilassung erklärte Truong Quoc Huy im Juli 2006, dass er die Demokratiebewegung „Bloc 8406“ unterstütze, die friedliche politische Veränderungen und die Achtung der Menschenrechte fordert.
Amnesty international betrachtet Truong Quoc Huy als gewaltlosen politischen Gefangenen, der allein auf Grund seines friedlichen Gebrauchs seines Rechts auf Meinungsfreiheit inhaftiert ist.
Daher fordere ich Sie dringend auf Truong Quoc Huy sofort und bedingungslos freizulassen. Bitte unternehmen Sie ebenfalls Schritte zur Änderung oder Abschaffung jener Regelungen bezüglich des Internets, die Vietnams Verpflichtungen zur Einhaltung internationaler Menschenrechtsstandards widersprechen.

Bitte informieren Sie mich über die weitere Entwicklung dieser ernsten Angelegenheit. 

Mit freundlichen Grüßen
 


Sollten Sie eine Antwort auf Ihr Appellschreiben erhalten, schicken Sie bitte eine Kopie an amnesty international.
amnesty international, Postfach, 53108 Bonn 
Tel.: 0228/983730;
Fax: 0228/630036
E-mail: Info@amnesty.de   Internet: www.amnesty.de

Anschreiben 
(Übersetzung) in Englisch als Druckausgabe:
pdf
rtf
Anschreiben 
in Deutsch als Druckausgabe:
pdf
rtf

zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen