briefe gegen das vergessen
BRIEFE GEGEN DAS VERGESSEN - AKTION DES MONATS SEPTEMBER 2005
BOSNIEN-HERZEGOWINA

Advo Palic 

Oberst Avdo Palic wurde am 27. Juli 1995 von Soldaten der bosnisch-serbischen Armee aus der UNO-Schutzzone in Zepa verschleppt. Dort befand er sich, um Verhandlungen über die Evakuierung von Zivilisten aus der Stadt zu führen, die sich kurz zuvor den bosnisch-serbischen Truppen ergeben hatten. 
Palic war Kommandant der Armee von Bosnien-Herzegowina in der UNO-Schutzzone Zepa im Osten des Landes. Im Januar 2001 ordnete die Menschenrechtskammer von Bosnien-Herzegowina eine umfassende Untersuchung zum »Verschwinden« von Avdo Palic an. 
Advo Palic © ai
Im Oktober 2001 führten zahlreiche Aktionen und Appelle von amnesty international dazu, dass der Verteidigungsminister der Republika Srpska bestätigte, Avdo Palic sei im August 1995 in das Gefängnis »Vanekov Mlin« in Bijeljina gebracht und dann im September desselben Jahres im Rahmen eines geplanten Gefangenenaustausches von dort verlegt worden. 
Das Verteidigungsministerium erklärte allerdings, keine weiteren Informationen über den Verbleib von Avdo Palic zu haben. In einem Schreiben an Mitglieder von ai gab das Innenministerium der Republika Srpska im März 2003 bekannt, die Ermittlungen zur Aufklärung des »Verschwindenlassens« von Avdo Palic seien noch nicht abgeschlossen.

Schreiben Sie bitte höflich formulierte Briefe an den Ministerpräsidenten der Republika Srpska, in denen Sie eine umfassende Untersuchung des Schicksals und des Verbleibs von Avdo Palic fordern und darauf dringen, dass diejenigen, denen eine Beteiligung an seinem »Verschwindenlassen« zur Last gelegt wird, vor Gericht gestellt werden. Fordern Sie den Ministerpräsidenten außerdem auf, sicherzustellen, dass die Familie von Avdo Palic und ai über Fortschritte bei den Ermittlungen informiert werden.

Schreiben Sie in gutem Bosnisch, Kroatisch, Serbisch, Englisch oder auf Deutsch an:

Prime Minister / Pero Bukejlovic / Vuka Karadzica 4
51000 Banja Luka / Republika Srpska 
BOSNIEN UND HERZEGOWINA / Telefax: 003 87 - 51 33 13 66
E-Mail: kabinet@vladars.net

Bitte senden Sie eine Kopie Ihres Schreibens an:

Kanzlei der Botschaft von Bosnien und Herzegowina
S.E. Herrn Mitar Kujundzic / Ibsenstr. 14 / 10439 Berlin
Telefax: 030 - 81 47 12 11 
(Standardbrief bis 20g: € 0,55)


Sie können dazu einen in englischer Sprache verfassten Brief herunterladen. 
(siehe unten)
Hier die deutsche Übersetzung:

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident, 

ich bin angesichts von Berichten darüber, dass das Schicksal von Avdo Palic nach seinem Verschwinden im August 2005 noch immer unklar ist, sehr besorgt. 
Oberst Avdo Palic nahm an Verhandlungen über die evakuierung von Zivilisten aus der UN-Schutzzone Zepa teil, als er am 27. Juli 1995 von Soldaten der bosnisch-serbischen Armee entführt wurde. 
Der Verteidigungsminister der Republika Srpska bestätigte im Oktober 2001, dass Avdo Palic im August 1995 in das Vanekov Mlin Gefängnis in Bijeljina gebracht worden war. Der Minister erklärte ferner, dass er im September 1995 an einen anderen Ort verlegt worden sei und dass es keine Hinweise auf seinen weiteren Verbleib gebe. 
Jedoch erklärte das Innenministerium im März 2003, dass die Untersuchung des Verschwindens von Avdo Palic noch nicht abgeschlossen sei.
Daher fordere ich Sie dringend auf, sicherzustellen, dass die Untersuchung des Verschwindens von Avdo Palic unparteiisch, gründlich und ohne weitere Verzögerungen durchgeführt wird. 
Ich fordere Sie ebenfalls auf, alle notwendigen Maßnahmen zu treffen, um diejenigen, die für das Verschwinden von Avdo Palic verantwortlich sind vor Gericht zu stellen.
Bitte informieren Sie auch die Familie von Avdo Palic unverzüglich über Ergebnisse Ihrer Untersuchung.

Ich hoffe, in dieser ernsten Angelegenheit von Ihnen zu hören.

Mit freundlichen Grüßen


Sollten Sie eine Antwort auf Ihr Appellschreiben erhalten, schicken Sie bitte eine Kopie an amnesty international.
amnesty international, Postfach, 53108 Bonn 
Tel.: 0228/983730;
Fax: 0228/630036
E-mail: Info@amnesty.de   Internet: www.amnesty.de

Anschreiben (Übersetzung) in Englisch als Druckausgabe:
[ pdf ]
[ rtf ]

zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen