Aktionen der Soester Gruppe von amnesty international 2003 
11.01. Jahresversammlung - Rückblick und Aktionsplanung
11.03. "Sie haben mir ein großes Fest versprochen" Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Genitale Verstümmelung" im Bürgerzentrum Alter Schlachthof
17. - 23.03. Schaufenstergestaltung in der Ritterschen Buchhandlung zu Menschenrechtsverletzungen in der russischen Förderation: "Solidarität mit Russland"
05.05. in Zusammenarbeit mit der VHS: Lesung der afrikanischen Schriftstellerin Amma Darko aus Ghana über das Leben von Frauen und Kindern in ihrem Heimatland
06.05.  Lesung von Amma Darko ( s.o.) im Hubertus-Schwarz-Kolleg Einführung von amnesty international in die Menschenrechtssituation in Ghana.
Juni 2003  Fotoausstellung zu Menschenrechtsverletzungen in der russischen Föderation im Bürgerzentrum Alter Schlachthof
10.06.  "Menschenrechtsverletzungen an Frauen" - Informations- und Diskussionsabend beim Frauen-Gesprächskreis der ev. Hohne-Gemeinde
19.06.  Vortrag und Diskussion über die Arbeit von amnesty international beim Frauenkreis der ev. St. Petri-Kirchengemeinde
29.06. Gottesdienst in der Gemeinde "Heilig Kreuz" zum Thema "Todesstrafe" 
06.07.  Stand auf dem "Gräftenflohmarkt" zur Finanzbeschaffung
19.07.  Großer Bücherflohmarkt auf dem Vorplatz des Morgener Hauses zur Finanzbeschaffung
21.09.  Benefiz-Orgel-Konzert der Organistin Mechthild Schulte, Warstein zu Gunsten von amnesty international in Neu St. Thomä
9.12.  "offensichtlich unbegründet...?"
Auf Einladung der Soester Gruppe von ai berichten Herr Drucks und Frau Freytag von der psychosozialen Beratungsstelle für Flüchtlinge beim Diakonischen Werk über ihre Arbeit mit Flüchtlingen in Soest.
10.12.  Zum Tag der Menschenrechte:
  • Verteilen der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) an Bushaltestellen
  • Informationsstand im Aldegrever Gymnasium
  • Information und Diskussion zur Arbeit von amnesty international mit einem Sozialwissenschaftskurs Jgst.12 im Aldegrever Gymnasium
12.12.  Radiosendung im Bürgerradio zu Menschenrechtsverletzungen in der russischen Föderation
außerdem:
  • Ständige Poster Ausstellung zur Arbeit von amnesty international in der Thomä­Kirchengemeinde
  • Vorbereitete Briefe "Gegen das Vergessen" werden zusammen mit Informationsmaterial in der Stadtbücherei und verschiedenen Kirchengemeinden ausgelegt. Wer die Briefaktionen gegen die Vollstreckung der Todesstrafe, zur Verhütung von Folter, zur Verbesserung von Haftbedingungen, für faire Gerichtsverfahren... unterstützen möchte, kann dort Briefe abholen und versenden.
  • Die Unterschriftensammlung gegen die Steinigung der Nigerianerin Amina Lawal wurde fortgeführt. Amina Lawal wurde in der Berufungsverhandlung im Herbst 2003 freigesprochen.
zurück
home
ai allgemein
Mitglied werden
amnesty deutschland
ai in soest
presse
kontakt
impressum
aktuelles
briefe gegen     das vergessen